Sehr geehrte/r Besucherinnen und Besucher,

aufgrund der aktuellen Situation im Hinblick auf die Ausbreitung des Corona-Virus bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir unsere Geschäftsstelle für den Besucherverkehr vorerst schließen müssen.

Ihre Anliegen und Fragen können Sie unseren Mitarbeitern unter den auf der Seite Kontakt/Ansprechpartner genannten Telefonnummern oder gerne auch per E-Mail mitteilen. Selbstverständlich können Sie auch den postalischen Weg wählen.

Schadensmeldungen können Sie uns auch online mitteilen.

Die auf der Seite Service genannte Notrufnummer ist nach wie vor außerhalb unserer Geschäftszeiten freigeschaltet.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihre
Vereinigte Baugenossenschaften Lübeck eG

Datenschutz

Datenschutz ist uns sehr wichtig!

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten wird sehr ernst genommen. Mit den nachfolgenden Hinweisen kommen wir der transparenten Information zur Datenverarbeitung nach Artikel 12 DSGVO, sowie den Informationspflichten aus Art. 13 und 14 DSGVO, und den Mitteilungspflichten nach Art. 15 bis 22 und 34 DSGVO nach. Personenbezogene Daten sind solche Einzelangaben, die sich auf eine Person beziehen oder die geeignet sind, einen Bezug zu einer Person herzustellen, wie z. B. der Name, die Post-Adresse, eine Telefonnummer, eine E-Mail-Adresse, die Bankverbindung etc. Durch personenbezogene Daten kann unter Umständen somit auf die Identität einer Person rückgeschlossen werden.

I. Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung

1. Verantwortlicher

Diensteanbieter gem. § 13 Telemediengesetz (TMG) und verantwortliche Stelle gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist:

Vereinigte Baugenossenschaften Lübeck eG
Hövelnstraße 30
23566 Lübeck
Vorstand: Roswitha Antler

2. Datenschutzbeauftragter

Bei Datenschutzfragen steht Ihnen unsere externe Datenschutzbeauftragte

Astrid Bartel von der Vater Solution GmbH

per E-Mail unter datenschutz@vbl-wohnen.de zur Verfügung.

3. Kategorien personenbezogener Daten

Wir verarbeiten nachfolgende Kategorien von Daten: Stammdaten (wie zum Beispiel Firma, ggf. Ansprechpartner, Adresse), Kommunikationsdaten (zum Beispiel EMailadressen, Telefonnummern, Faxnummern, Server-Log-Files), Vertragsdaten, Forderungsdaten, ggf. Zahlungs- und Verzugsinformationen.

4. Weitergabe von Daten

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur,

- wenn Sie hierzu Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO erteilt haben;

- wenn die Weitergabe zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO erforderlich ist;

- wenn wir zur Weitergabe der Daten gesetzlich verpflichtet i.S.d. Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO sind;

- wenn die Weitergabe der Daten im öffentlichen Interesse i.S.d. Art. 6 Abs. 1 e) DSGVO liegt oder;

- wenn die Weitergabe der Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht Ihre Interessen an dem Schutz Ihrer Daten überwiegen

5. Drittempfänger

Um Ihre Anliegen zufriedenstellend bearbeiten zu können, kann es sein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten an Drittempfänger weitergeben müssen. Hierbei beachten wir stets die unter Punkt 4 genannten Voraussetzungen.

Drittempfänger können Dienstleister, von uns beauftragte Handwerker, Zulieferer, Transport- und Logistikpartner oder Handelspartner sein.

6. Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Ihre Daten werden von uns so lange gespeichert, wie sie für die jeweiligen der Verarbeitung zugrunde liegenden Zwecke benötigt werden. Darüber hinaus speichern wir Daten nur, soweit wir hierzu rechtlich verpflichtet sind, z.B. aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten.

7. Betroffenenrechte

Im Zusammenhang mit unserer Verarbeitung Ihrer Daten haben Sie folgende Rechte:

(1) Recht auf Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu Verarbeitungszweck, Kategorien verarbeiteter Daten, Empfänger oder Empfängerkategorien, Dauer der Speicherung oder Kriterien für die Festlegung der Dauer, Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch gegen die Verarbeitung, Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde, ggf. Informationen über die Herkunft der Daten und das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung und ggf. Unterrichtung über Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei Übermittlung an ein Drittland oder internationale Organisationen;

(2) Recht auf unverzügliche Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten gemäß Art. 16 DSGVO;

(3) Recht auf Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten gemäß Art. 17 DSGVO, wenn die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind, wenn eine erteilte Einwilligung widerrufen wurde und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage fehlt, wenn Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt wurde und die Daten gemäß Art. 21 Abs. 1 oder 2 DSGVO nicht mehr verarbeitet werden dürfen, wenn die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, wenn die Löschung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist oder wenn die Daten in Bezug auf angebotene Dienste einer Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben wurden. Dies gilt nicht, soweit die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

(4) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO, wenn Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten (und zwar für die Dauer, die für eine Überprüfung der Richtigkeit erforderlich ist), wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber die Löschung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung verlangen, wenn wir die Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe Ihre berechtigten Gründe überwiegen;

(5) Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO (wenn die Daten zum Zwecke der Direktwerbung verarbeitet werden) oder gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO (wenn die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) oder f) DSGVO erfolgt, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, es sei denn, wir haben zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung, die Ihre Interessen überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen). Nähere Informationen zum Widerspruchsrecht entnehmen Sie bitte auch Ziffer 23. unten;

(6) Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO, d.h. auf Erhalt der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format oder auch auf Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen;

(7) Recht zum jederzeitigen Widerruf einer erteilten Einwilligung gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO. Der Widerruf hat zur Folge, dass wir ab dem Zeitpunkt des Widerrufs die Datenverarbeitung für die Zukunft nicht mehr durchführen dürfen. Vgl. hierzu auch Ziffer 24. unten;

(8) Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Art. 77 DSGVO. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde finden Sie unter Ziffer 4. oben. Das Beschwerderecht gilt unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

(9) Alle Informationswünsche, Auskunftsanfragen oder Widersprüche zur Datenverarbeitung richten Sie bitte per E-Mail an datenschutz@vbl-wohnen.de oder an die oben genannte Adresse des Verantwortlichen.

8. Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird nicht angewandt.

9. Informationen zum Widerspruchsrecht

Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, auf Grund von Artikel 6 Abs. 1 e) (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder f) (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen auf Grundlage einer Interessenabwägung) ist gemäß Artikel 21 DSGVO jederzeit möglich. Im Falle eines Widerspruches werden die personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es werden zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Bitte richten Sie Ihren Widerspruch an die E-Mailadresse datenschutz@vbl-wohnen.de.

Sofern Sie uns gegenüber eine Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit uns gegenüber widerrufen. Selbstverständlich gilt dies auch für uns gegenüber vor dem 25. Mai 2018 (vor der Geltung der DSGVO) erteilte Einwilligungserklärungen. Der Widerruf einer Einwilligung kann immer erst für die Zukunft Geltung entfalten. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung wird durch einen Widerruf nicht rückwirkend beseitigt. Bitte richten Sie Ihren Widerspruch an die E-Mailadresse datenschutz@vbl-wohnen.de.

10. Aufsichtsbehörde

Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet: Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein, Holstenstraße 98, 24103 Kiel, Tel.: +49 431 988-1200, Fax: +49 431 988-1223 E-Mail: mail@datenschutzzentrum.de Homepage: www.datenschutzzentrum.de

11. Aktualität

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand 01.11.2019. Sie ist die aktuelle und gültige Fassung unserer Datenschutzerklärung.

Wir weisen jedoch darauf hin, dass von Zeit zu Zeit auf Grund tatsächlicher oder gesetzlicher Änderungen eine Überarbeitung an dieser Datenschutzerklärung notwendig werden kann.

II. Datenverarbeitungen bei Kontaktaufnahme

Sie haben viele Möglichkeiten mit uns Kontakt aufzunehmen.

Uns anrufen

Wenn Sie unsere Telefonzentrale 0451/69330-0 oder unsere Mitarbeiter anrufen, sammeln wir Informationen zur Anruferidentifikation (Rufnummernanzeige). Wenn Ihre Telefonnummer nicht unterdrückt oder zurückgehalten wird, sehen wir also die Telefonnummer, von der aus Sie anrufen. Diese wird zusammen mit dem Anrufdatum und der Anrufuhrzeit automatisch in der Anrufliste des Zieltelefonapparates gespeichert. Den Anruf selbst zeichnen wir nicht auf.

Wir bewahren diese Informationen nicht länger als einen Monat auf. Wir nutzen diese Informationen, um die Nachfrage nach unseren Dienstleistungen zu verstehen und unsere Arbeitsweise zu verbessern. Wir können die Nummer auch verwenden, um Sie zurückzurufen, wenn Sie uns dazu aufgefordert haben, wenn Ihr Anruf abbricht oder wenn ein Problem mit der Leitung besteht. Wir zeichnen keine Anrufe auf, aber wir machen vielleicht Notizen, die wir später auch zu den Akten nehmen können, wenn diese relevant für ein Verfahren sind. Wir erstellen zudem Statistiken über die Gesamtzahl der eingehenden Anrufe. In diesen Statistiken sind keinerlei personenbezogene Daten enthalten.

Uns eine E-Mail senden

Wir verwenden derzeit keine Verschlüsselung des E-Mail-Verkehrs. Wählen Sie für die vertrauliche Kommunikation mit uns ausschließlich eine sichere Kommunikation (z.B. Brief oder Fax). Wir überwachen alle an uns gesendeten E-Mails, einschließlich Dateianhänge, auf Viren oder bösartige Software.

Post zusenden

Wenn Sie uns vertrauliche oder personenbezogene Daten übermitteln wollen, Wählen Sie hierzu bitte den Postweg. Sie erreichen uns unter der Adresse

Vereinigte Baugenossenschaften Lübeck eG
Hövelnstraße 30
23566 Lübeck

Wir nutzen die Daten aus der an uns gerichteten Post zur Bearbeitung Ihres Anliegens. Hierbei werden – je nach Anliegen – die Daten auch in elektronische Systeme übertragen. Weitere Informationen über die Datenverarbeitung in unseren elektronischen Systemen finden Sie in den entsprechenden Rubriken dieser Datenschutzhinweise.

III. Datenverarbeitung auf der Homepage

Nachfolgend werden Sie über die Erhebung, die Verarbeitung und die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten informiert, wenn Sie diese Webseiten besuchen und die dort angebotenen Services und Dienstleistungen nutzen.

Unsere Internetpräsens wird durch einen Dienstleister zur Verfügung gestellt. Auftragsverarbeiter im Sinne der DSGVO ist die Fa. Jamp aus Lübeck.

Ein Auftragsverarbeitungsvertrag nach Artikel 28 DSGVO ist mit der Fa. Jamp abgeschlossen.

1. Datensicherheit

Wir sichern unsere Website und sonstigen Systeme durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Trotz regelmäßiger Kontrollen ist ein vollständiger Schutz gegen alle Gefahren jedoch nicht möglich. Unsere Website verwendet zur Verschlüsselung den Industriestandard SSL (Secure Sockets Layer). Dadurch wird die Vertraulichkeit Ihrer persönlichen Angaben über das Internet gewährleistet. Ob eine verschlüsselte Übertragung stattfindet, erkennen Sie anhand des geschlossenen Schlüssel-/bzw. Schloss-Symbols in der Anzeige Ihres Browsers.

2. Speicherung von Zugriffsdaten

(1) Bei jedem Zugriff auf unseren Internetauftritt werden Zugriffsdaten in einer Protokolldatei auf dem Server unseres Providers gespeichert.

(2) Dieser Datensatz besteht z.B. aus Ihrer IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anforderung, dem Namen der angeforderten Datei, der übertragenen Dateimenge und dem Zugriffsstatus, einer Beschreibung des verwendeten Webbrowsers und Betriebssystems sowie dem Namen Ihres Internet Service Providers.

(3) Diese Daten werden aus technischen Gründen erhoben. Eine Auswertung findet ausschließlich zu statistischen Zwecken statt. Eine Löschung erfolgt automatisch nach spätestens 14 Tagen.

3. Erhebung personenbezogener Daten bei informatorischer Nutzung (Cookies)

(1) Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht zur Nutzung der Website anmelden, registrieren oder uns sonst Informationen übermitteln, erheben wir keine personenbezogenen Daten, mit Ausnahme der unter Punkt 2 erwähnten Daten, die Ihr Browser übermittelt, um Ihnen den Besuch der Website technisch zu ermöglichen.

(2) Bei der Nutzung der Website werden sogenannte Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (in diesem Fall also uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen hier nur dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wir setzen z.B. Cookies dazu ein, um Sie für Folgebesuche identifizieren zu können, falls Sie über einen Account bei uns verfügen. Andernfalls müssten Sie sich für jeden Besuch erneut einloggen.

(3) Diese Website nutzt Cookies in folgendem Umfang: (bitte prüfen!)

a) Transiente Cookies (temporärer Einsatz) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf die Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder Sie den Browser schließen

b) Persistente Cookies (zeitlich beschränkter Einsatz) Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO. Wir verarbeiten Ihre Daten, um Ihnen eine komfortable Nutzung unserer Webseiten zur Verfügung zu stellen und die Funktionalität der Webseite auf die Anforderungen der Besucher anzupassen und zu verbessern.

4. Kontaktformular, Schadensmeldung, Wunschwohnunsformular

Bei Ihrer Kontaktaufnahme über das Kontaktformular wird Ihre E-Mail-Adresse und, falls Sie dies angeben, Ihr Name und Ihre Telefonnummer von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Sie haben auf unserer Website die Möglichkeit, uns über die Formulare "Kontakt", „Schadensmeldung“ und „Wunschwohnung“ verschlüsselt eine E-Mail mit Ihrem Anliegen zuzusenden. Hier können Sie z.B. Fragen zu unserem Unternehmen, unseren Produkten oder unseren Dienstleistungen stellen. Sie können einen Schaden in einer Wohnung melden, oder sich in der Wohnungssuche registrieren. Um Ihr Anliegen bearbeiten zu können, bitten wir Sie in unseren Eingabemasken um Angabe von personenbezogenen Daten. Hierzu zählen Ihr Name sowie Ihre E-MailAdresse und weitere ggf. benötigte Informationen wie Ihre Adresse, den Gegenstand Ihrer Anfrage, die Schadensbeschreibung und Ihren Mitteilungstext. Neben den Pflichtfeldern können Sie auch zusätzliche Informationen angeben. Optional können weitere Daten angegeben werden. Diese abgefragten Informationen ermöglichen uns, auf Ihr Anliegen umfassend eingehen zu können. Die Mitteilung der von Ihnen in diesem Zusammenhang angegebenen Daten erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis. Die uns übermittelten personenbezogenen Daten aus Ihren o.g. Angaben sowie der Zeitpunkt der Kontaktaufnahme werden ausschließlich für den Zweck verwendet, zu dem Sie uns diese bei der Kontaktierung zur Verfügung stellen – insbesondere die Bearbeitung Ihrer Anfrage. Die Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung nicht für andere Zwecke verwendet oder an Dritte weitergegeben. Ausgenommen hiervon sind – sofern es zur Erfüllung Ihre Anfrage notwendig ist – Partnerfirmen der Vereinigten Baugenossenschaften Lübeck. Dies können beispielsweise sein: Unsere Zulieferer, Transport- und Logistikpartner oder unsere Handwerkspartner. Sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen, werden Ihre personenbezogenen Daten nach Abwicklung des Anliegens gelöscht. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Wir verarbeiten Ihre Daten, um Ihre Anfrage beantworten zu können.

5. Haftung für Links (ggf. für weitere Seiten)

Unsere Seiten enthalten Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

IV. Datenbearbeitung im Vermietungsportal

Anfragen, die über Immobilienportale, wie z.B. Immoscout an uns gerichtet werden, werden automatisch in unser Portal „Immosolve“ eingelesen. Wohnungsanfragen über unsere Webseite werden ebenfalls automatisch in das Programm eingelesen. Schriftlich eingereichte Wohnungsgesuche werden von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in das Portal übertragen.

Hier werden Daten von Interessenten, Mietern, Beschäftigten, Lieferanten und deren Ansprechpatern verarbeitet. Ein Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 DSGVO mit der Fa. Immosolve liegt vor.

Die Daten werden für die Dauer Ihrer Wohnungssuche gespeichert und danach gelöscht, spätestens aber nach drei Monaten (Voreinstellung des Programms).

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO. Wir verarbeiten Ihre Daten, um Ihre Wohnungssuche bearbeiten zu können.

V. Datenverarbeitung bei der Vermietung

Kommt ein Mietvertrag zu Stande, werden Ihre Daten für die Dauer des Vertragsverhältnisses verarbeitet. Eine Speicherung nach Ablauf des Vertragsverhältnisses wird nach der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist für Vertragsunterlagen für 10 Jahre vorgenommen.

Vor Abschluss eines Mietvertrages werden einmalig zur Bonitätsprüfung Daten zum Einkommen und den Vermögensverhältnissen (Schufa-Auskunft) von Ihnen abgefragt. Diese Daten dienen als Entscheidungskriterium zur Vertragsvergabe und werden in der Mieterakte hinterlegt. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung erhalten Sie mit den Vertragsunterlagen.

Im laufenden Vertragsverhältnis werden Daten aus den Kategorien Personenstammdaten, Kommunikationsdaten, Bankverbindungsdaten in das Programm „Wowinex“ des Anbieters Haufe übertragen. Ein Auftragsverarbeitungsvertrag mit dem Anbieter liegt vor.

Eine Weitergabe von Namen, Adressen und Telefonnummern unserer Mieter wird im Rahmen der Wohnungsvermietung an unsere Versorgungsunternehmen, Handwerker und Ablesedienste vorgenommen. Mit unseren Dienstleistern haben wir – soweit notwendig - Auftragsverarbeitungsverträge abgeschlossen.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO. Wir verarbeiten Ihre Daten, um unseren Mietvertrag bearbeiten zu können.

VI. Datenverarbeitung in der Genossenschaft

Voraussetzung für die Anmietung einer Wohnung ist die Mitgliedschaft in der Genossenschaft „Vereinigte Baugenossenschaften Lübeck eG“. Gemeinsam mit dem Mietvertrag erhalten Sie die Unterlagen zur Mitgliedschaft. In diesen Unterlagen finden Sie weitere Informationen zur Datenverarbeitung.

Folgende Daten werden erfasst: Name, Vorname, Anschrift, E-Mailadresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Steueridentifikationsnummer.

Eine Löschung Ihrer Daten erfolgt nach Beendigung der Mitgliedschaft in der Genossenschaft und den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen nach BGB und HGB.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO. Wir verarbeiten Ihre Daten, um Ihre Mitgliedschaft in der Genossenschaft, und damit Ihre Berechtigung unsere Wohnungen zu mieten, verwalten zu können. Des Weiteren verarbeiten wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen, Art. 6, Abs. 1 lit c).

VII. Datenverarbeitung bei Bewerbungen

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um das Auswahlverfahren für die ausgeschriebene Stelle durchführen zu können. Die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten werden für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung, im Falle des Zustandekommens eines Arbeitsverhältnisses auch für die Durchführung des Arbeitsverhältnisses verarbeitet. Eine Verarbeitung für einen anderen Zweck erfolgt nicht.

Wir erheben und verarbeiten folgende personenbezogenen Daten von Ihnen:

Namen, Vornamen, Geburtsdatum, Geburtsort und Geburtsland, Wohnanschriften, Staatsbürgerschaften, Greencardbesitz, Telefonnummern, Email Adresse, Lebenslauf (unteranderem Angaben zu Vorarbeitgeber, Schul- und Berufsausbildung, Studium, Fortund Weiterbildungen), Qualifikationen, Arbeitszeugnisse, ggf. Daten von Ehepartnern/ bzw. eingetragenen Lebenspartnern falls im Rahmen des Sicherheitsüberprüfungsgesetzes (SÜG) notwendig, nur bei Strafen die der unbeschränkten Auskunftspflicht unterliegen: ob Vorstrafen vorliegen oder ein entsprechendes Verfahren läuft.

Die oben genannten personenbezogenen Daten werden für folgende Zwecke verarbeitet:

- Vertragsanbahnung einschließlich der Identifizierung und Kommunikation mit Ihnen z.B. um Ihre Anfragen zu bearbeiten; Einladung zum Vorstellungsgespräch, Absageerteilung

- Beilegen von Rechtsstreitigkeiten und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist zur Erreichung der oben genannten Zwecke erforderlich. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Artikel 6, Abs. 1, lit. b und f der Datenschutzgrundverordnung.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1, lit b) DSGVO. Wir verarbeiten Ihre Daten, um Ihre Bewerbung bearbeiten zu können.

Die Daten, die Sie uns übermitteln, werden vertraulich behandelt. Bewerbungsunterlagen werden in unserem Unternehmen nur denjenigen Personen zugänglich gemacht, die mit der Besetzung der Vakanz direkt befasst sind. Bewerbungen, die auch für andere Stellen verwendet werden sollen, werden innerhalb des Unternehmens auch an diese Stellen weitergeleitet. Sie können der Weitergabe Ihrer Unterlagen und die weitere Verarbeitung jederzeit widerrufen. Im Falle eines Widerrufs können Ihre Unterlagen und personenbezogenen Daten für das laufenden Bewerbungsverfahren nicht mehr berücksichtigt werden.

Kommt ein Anstellungsvertrag zwischen uns und Ihnen zustande, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Sofern kein Anstellungsvertrag mit Ihnen abgeschlossen wird, so werden Ihre Bewerbungsunterlagen spätestens sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen unseres Unternehmens entgegenstehen. Ein sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise die Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

VIII. Datenverarbeitung im Arbeitsverhältnis

Im Rahmen des Arbeitsverhältnisses verarbeiten wir personenbezogenen Daten des Arbeitnehmers, und zwar mit Hilfe einer herkömmlichen Papierpersonalakte, digital durch Führen einer elektronischen Personalakte, die auf Servern im Betrieb gespeichert und bearbeitet wird, ferner durch das Einpflegen und die Verarbeitung von Arbeitnehmerdaten mit Hilfe von Lohnbuchhaltungsprogrammen, die auf besonderen, vom übrigen EDV-System physisch getrennten Rechnern des Betriebs laufen, sowie mit Hilfe ergänzender Programme (z.B. „Elster“) zur Datenfernübertragung an die sozialversicherungsrechtlichen Einzugsstellen, an das Betriebsstätten-Finanzamt und an ähnliche Stellen.

Folgende Daten und/oder Datenkategorien werden erfasst: Name, Vorname, Anschrift, E-Mailadresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Steueridentifikationsnummer, Informationen zu Kranken- und Rentenversicherung, ggf. Informationen zu Kindern und Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartnern, ggf. Religionszugehörigkeit (sofern eine Kirchensteuerpflicht besteht), Bankverbindungsdaten.

Eine Weitergabe der Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage gesetzlicher Vorschriften.

Eine Löschung Ihrer Daten erfolgt nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses in der Genossenschaft und den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen nach BGB und HGB.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1, lit b DSGVO. Wir verarbeiten Ihre Daten, um Ihr Arbeitsverhältnis mit der Genossenschaft abzubilden. Des Weiteren verarbeiten wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen, Art. 6, Abs. 1 lit c).